Notizbuch »Brotherkiss«

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €19,95
inkl. MwSt.


Wenn sich die Staats- und Parteiführer des Sowjetblocks trafen, wurde viel geküsst:
noch in den 60-Jahren in Form einer dreifachen flüchtigen Berührung der Wangen
ganz wie beim russisch-orthodoxen Osterkuss. Erst unter dem sowjetischen
Generalsekretär Breschnew wurde daraus ein Schmatzer direkt auf den Mund. Dies
war kein Ausdruck von Liebe, sondern ein Unterwerfungsritual. Wenn einer aus der
Reihe tanzte, wurde ihm die »brüderliche Hilfe« in Form von Panzerdivisionen zuteil
wie den Ungarn 1956 und den Tschechen 1968. Erst nachdem die Machtverhältnisse
geklärt waren, wurde wieder geküsst.